gesunde Ernährung im Kindesalter - Elternbefragung für meine Bachelorarbeit


Zielgruppe des Fragebogens:
Eltern von Kindern im Alter vom 1. – 12. Lebensjahr

 

Meine Bachelorarbeit entsteht in Zusammenarbeit
mit der Abteilung „Humanernährung“ der Martin-Luther-Universität Halle/Saale.

Unser Antrieb:
Die Menschen zu unterstützen, die tagtäglich für die Gesundheit und das Wohlbefinden unserer Kinder verantwortlich sind.

 

Genau diesen Personen, den ErzieherInnen und Eltern, soll mit meiner Bachelorarbeit der Rücken gestärkt werden
und Erkenntnisse aus der Ernährungswissenschaft in das alltägliche Familienleben integriert werden.

 

Unser Ziel:
Den Ist-Stand der Elternmeinung zum Thema „gesunde Ernährung“ zu erfassen
und daraus maßgeschneiderte Schulungen und Materialien zu entwickeln,
welche sich an den Bedürfnissen
und gegebenenfalls Unsicherheiten der Eltern orientieren.

 

Wir – wer ist das?
Anna-Marie Helbig
Studentin der Ernährungswissenschaften

unterstützt durch Prof. Dr. Gabriele Stangl

 

Mein Dankeschön:
Am Ende des Fragebogens wartet ein kleines Dankeschön meinerseits auf Sie!
Auch an dieser Stelle schon einmal:

Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, den Fragebogen zu beantworten und viel Spaß dabei!
 

Geschätzte Dauer:
15 Minuten
 

Mir ist wichtig, dass Sie wissen, dass Ihre Antworten anonym und vertraulich behandelt werden.

Es gibt keinrichtig oder falsch - reagieren Sie bitte einfach spontan und ohne lange drüber nachzudenken!

 


Diese Umfrage enthält 37 Fragen.
  Eine Bemerkung zum Datenschutz
Dies ist eine anonyme Umfrage.
Die Aufzeichnungen über Ihre Antworten auf die Umfrage enthalten keine persönliche Informationen über Sie, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt. Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.