Forschungsagenda in der Onkologie


Sehr geehrte Teilnehmende, liebe Berufskolleg*innen,

 

die Etablierung einer Pflegeforschungsagenda ist eine wichtige Aufgabe, um den Forschungsbedarf aus der internationalen Entwicklung des Faches abzuleiten und im Forschungsfeld die unterschiedlichen Perspektiven der Pflegewissenschaft mit der Pflegepraxis abzustimmen.

 

Mit den nachfolgenden Fragen möchten wir die vielfältigen Perspektiven der onkologischen Pflegepraxis bei der Erarbeitung einer Pflegeforschungsagenda berücksichtigen. Mit Ihrer Hilfe können Sie uns bei der Erarbeitung einer nationalen Pflegeforschungsagenda für die onkologische Pflege behilflich sein, sodass zukünftig spezifische Forschungsprojekte zu den von Ihnen gesetzten Schwerpunkten konzipiert und durchgeführt werden können.

 

Es gilt für alle Fragen, dass es keine richtigen oder falsche Antworten gibt. Es geht uns um Ihre persönliche Einschätzung der Relevanz der Forschungsthemen. Die Bearbeitung nimmt circa 15 - 20 Minuten in Anspruch.

 

Die Teilnahme an dem Survey ist freiwillig. Es entstehen Ihnen keine Nachteile, wenn Sie nicht mitmachen.

 

Der Fragebogen wird anonym von Ihnen beantwortet. Ihre Angaben können somit nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden. Schreiben Sie bitte deshalb an keiner Stelle Ihren Namen in den Fragebogen!

Die berufsbezogenen Daten dienen uns der anonymen Beschreibung der Teilnehmenden und somit der Darstellung der Stichprobe.

 

Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt, nicht an Dritte weitergegeben und nur dem Studienteam zugänglich sein, um die entsprechenden statistischen Auswertungen vorzunehmen.